Filter schließen
 
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Microsoft Remote Desktop Services 2012 User CAL
Microsoft Remote Desktop Services 2012 User CAL
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • ab 24,95 € * 41,90 € *
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 Device CAL
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 Device CAL
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • ab 24,95 € * 40,90 € *
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 R2 Device CAL
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 R2 Device CAL
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • ab 24,95 € * 39,95 € *
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 R2 User CAL
    Microsoft Remote Desktop Services 2012 R2 User CAL
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • ab 24,95 € * 39,95 € *

    Remote Desktop Services 2012 CAL online kaufen

    Die Remote Desktop Services 2012 CAL von Windows ist eine vielfältig anwendbare Plattform, die unter anderem ermöglicht, virtuelle Desktops sowie Windows-Anwendungen von jedem beliebigen Ort aus zu nutzen. Dank den RDS 2012 haben Endbenutzer die Möglichkeit, remote und mobil auf Funktionen und Dateien zuzugreifen - ganz egal, wo sich der Standort des Servers befindet.

    Darüber hinaus bietet die Plattform zahrleiche Erweiterungen zu verschiedenen Terminal-Services älterer Versionen, wie zum Beispiel RemoteApp, um bequem Server-Anwendungen zu verwalten oder auch Web Access, der einen sicheren Zugriff über das Internet ermöglicht.

    Damit Sie in vollem Umfang auf die Remote Desktop Services 2012 User CAL zugreifen können, benötigen Sie nicht nur eine gültige Serverlizenz, sondern auch eine CAL (Client Access License), die entweder pro Endgerät oder auch pro User ausgestellt wird. CALs für Remote Desktop Services 2012 können Sie zu einem günstigen Preis direkt bei uns kaufen.

    Die wichtigsten Funktionen von Remote Desktop Services 2012 CAL

    Remote Desktop Connection Broker
    Dank des Remote Desktop Connection Brokers wird Client-PCs ermöglicht, welche mit einer CAL ausgestattet sind, Zugang zu sämtlichen serverbasierten PCs und Features, indem eine Verbindung zwischen diesen sowie virtueller Geräte im Serverzentrum sicherstellt. Die wichtigsten Aufgaben des RDCB beinhalten unter anderem die Kontrolle der User-Informationen, die Zuweisung eines Users zu einem bestimmten Remote-Desktop sowie auch die komfortable Verwaltung der Desktop Images. Der Remote Desktop Connection Broker greift für diese Funktionen auf eine SQL- oder eine lokale Datenbank zurück.

    Remote Desktop Session Host
    Der Remote Desktop Session Host - oder auch Sitzungshost - stellt unterschiedliche Desktops oder Anwendungen, die von mehreren Usern genutzt werden und die über eine entsprechende CAL verfügen, in mehreren Sitzungen bereit. Für die Virtualisierung des Desktops bietet der Sitzungshost darüber hinaus die Möglichkeit, sich zwischen den Remote Desktop Connection Broker und die Clients zu schalten. Dies ist der sogenannte Redirection Mode. Weiterhin lassen sich mit Remote Desktop Services 2012 CAL spezielle Collections, also Sammlungen, von Usern generieren, die eine einfache Organisation der unterschiedlichen Host-Ressourcen sicherstellen.

    Remote Desktop Gateway
    Das Remote Desktop Gateway ist vor allem dazu da, mittels Client Access Licences autorisierte User dazu befähigen, über das Internet von jeglichen kompatiblen Endgeräten auf Virtualization Hosts oder Sitzungshosts zuzugreifen. Mit dem Remote Desktop Gateways sind sowohl virtuelle als auch sitzungsbasierte Desktops und einzelne Remote Apps abrufbar. Die Verbindung zwischen dem Gateway und dem jeweiligen Endgerät erfolgt über das Remote Desktop Protocol (RDP).

    Remote Desktop Web Access
    Die Funktion Remote Desktop Web Access gewährleistet den Zugriff auf einen virtuellen oder Remote-Desktop über einen Browser oder auch über ein Startmenü. Remote Desktop Web Access generiert eine RDP-Datei (Protokolldatei), die vom Client genutzt wird damit dieser über das Internet auf die Infrastruktur des Unternehmens zugreifen kann.

    Remote Desktop Virtualization Host
    Der Remote Desktop Visualization Host in Remote Desktop Services 2012 CAL ist mit Szenarien für die VDI (Virtuelle Desktop Infrastruktur) und Windows Server 2012 R2 kompatibel. Hierbei kommen vor allem zwei Typen virtueller Desktops zum Tragen: Einerseits Personal Virtual Desktops, die einem bestimmten User zugeordnet werden, andererseits sogenannter Desktop-Pools. Hierbei handelt es sich um eine Art virtuelle Arbeitsplätze, auf die mehrere User zugreifen können. Darüber hinaus bietet der RD Virtualization Host die Option, windows-basierte Apps auch über Hyper V zu hosten.

    Remote Desktop Lizenzierung
    Für eine reibungslose Nutzung der Remote Desktop Services 2012 und Windows Server 2012 CAL ist für gewöhnlich ein Lizenzserver erforderlich. Das RD Desktop Licensing kann hierfür die erforderlichen Lizenzen über die RDS-Infrastruktur verwalten. Sofern ein Client eine RDS CAL benötigt - also eine Zugriffslizenz - dann fordert der Sitzungshost diese automatisch direkt vom Lizenzserver an. Das Endgerät des Users kann dann auf Sitzungen oder auf den virtuellen Desktop zugreifen, sofern eine CAL zur Verfügung steht.

    Remote Desktop Services 2012 Device CAL kaufen

    Möchten Sie eine Edition der Remote Desktop Services 2012 User CAL kaufen, dann sind in der Regel ab Werk bereits zwei Zugriffslizenzen für administrative Zwecke mit inbegriffen. Hierbei ist zu beachten, dass diese allerdings ausschließlich für die Verwaltung genutzt werden. Sie sind jedoch nicht dazu konzipiert einem User oder seinem Endgerät einen Zugriff aus der Ferne auf die Remote Services zu ermöglichen. Um diese Services nutzen zu können, braucht ein Client somit eine der beiden Lizenzen, um Zugriff zu erhalten - entweder eine Device CAL oder eine User CAL.

    Möchten Sie Remote Desktop Services 2012 CAL kaufen? Bei uns finden Sie zahlreiche attraktive Angebote für CALS, die Sie sowohl für Remote Desktop Services 2012 als auch für andere Plattformen nutzen können. Die Lizenzen müssen nur ein einziges Mal erworben werden und können dann unbegrenzt genutzt werden.

    Remote Desktop Services 2012 CAL online kaufen Die Remote Desktop Services 2012 CAL von Windows ist eine vielfältig anwendbare Plattform, die unter anderem ermöglicht, virtuelle Desktops sowie... mehr erfahren »
    Fenster schließen

    Remote Desktop Services 2012 CAL online kaufen

    Die Remote Desktop Services 2012 CAL von Windows ist eine vielfältig anwendbare Plattform, die unter anderem ermöglicht, virtuelle Desktops sowie Windows-Anwendungen von jedem beliebigen Ort aus zu nutzen. Dank den RDS 2012 haben Endbenutzer die Möglichkeit, remote und mobil auf Funktionen und Dateien zuzugreifen - ganz egal, wo sich der Standort des Servers befindet.

    Darüber hinaus bietet die Plattform zahrleiche Erweiterungen zu verschiedenen Terminal-Services älterer Versionen, wie zum Beispiel RemoteApp, um bequem Server-Anwendungen zu verwalten oder auch Web Access, der einen sicheren Zugriff über das Internet ermöglicht.

    Damit Sie in vollem Umfang auf die Remote Desktop Services 2012 User CAL zugreifen können, benötigen Sie nicht nur eine gültige Serverlizenz, sondern auch eine CAL (Client Access License), die entweder pro Endgerät oder auch pro User ausgestellt wird. CALs für Remote Desktop Services 2012 können Sie zu einem günstigen Preis direkt bei uns kaufen.

    Die wichtigsten Funktionen von Remote Desktop Services 2012 CAL

    Remote Desktop Connection Broker
    Dank des Remote Desktop Connection Brokers wird Client-PCs ermöglicht, welche mit einer CAL ausgestattet sind, Zugang zu sämtlichen serverbasierten PCs und Features, indem eine Verbindung zwischen diesen sowie virtueller Geräte im Serverzentrum sicherstellt. Die wichtigsten Aufgaben des RDCB beinhalten unter anderem die Kontrolle der User-Informationen, die Zuweisung eines Users zu einem bestimmten Remote-Desktop sowie auch die komfortable Verwaltung der Desktop Images. Der Remote Desktop Connection Broker greift für diese Funktionen auf eine SQL- oder eine lokale Datenbank zurück.

    Remote Desktop Session Host
    Der Remote Desktop Session Host - oder auch Sitzungshost - stellt unterschiedliche Desktops oder Anwendungen, die von mehreren Usern genutzt werden und die über eine entsprechende CAL verfügen, in mehreren Sitzungen bereit. Für die Virtualisierung des Desktops bietet der Sitzungshost darüber hinaus die Möglichkeit, sich zwischen den Remote Desktop Connection Broker und die Clients zu schalten. Dies ist der sogenannte Redirection Mode. Weiterhin lassen sich mit Remote Desktop Services 2012 CAL spezielle Collections, also Sammlungen, von Usern generieren, die eine einfache Organisation der unterschiedlichen Host-Ressourcen sicherstellen.

    Remote Desktop Gateway
    Das Remote Desktop Gateway ist vor allem dazu da, mittels Client Access Licences autorisierte User dazu befähigen, über das Internet von jeglichen kompatiblen Endgeräten auf Virtualization Hosts oder Sitzungshosts zuzugreifen. Mit dem Remote Desktop Gateways sind sowohl virtuelle als auch sitzungsbasierte Desktops und einzelne Remote Apps abrufbar. Die Verbindung zwischen dem Gateway und dem jeweiligen Endgerät erfolgt über das Remote Desktop Protocol (RDP).

    Remote Desktop Web Access
    Die Funktion Remote Desktop Web Access gewährleistet den Zugriff auf einen virtuellen oder Remote-Desktop über einen Browser oder auch über ein Startmenü. Remote Desktop Web Access generiert eine RDP-Datei (Protokolldatei), die vom Client genutzt wird damit dieser über das Internet auf die Infrastruktur des Unternehmens zugreifen kann.

    Remote Desktop Virtualization Host
    Der Remote Desktop Visualization Host in Remote Desktop Services 2012 CAL ist mit Szenarien für die VDI (Virtuelle Desktop Infrastruktur) und Windows Server 2012 R2 kompatibel. Hierbei kommen vor allem zwei Typen virtueller Desktops zum Tragen: Einerseits Personal Virtual Desktops, die einem bestimmten User zugeordnet werden, andererseits sogenannter Desktop-Pools. Hierbei handelt es sich um eine Art virtuelle Arbeitsplätze, auf die mehrere User zugreifen können. Darüber hinaus bietet der RD Virtualization Host die Option, windows-basierte Apps auch über Hyper V zu hosten.

    Remote Desktop Lizenzierung
    Für eine reibungslose Nutzung der Remote Desktop Services 2012 und Windows Server 2012 CAL ist für gewöhnlich ein Lizenzserver erforderlich. Das RD Desktop Licensing kann hierfür die erforderlichen Lizenzen über die RDS-Infrastruktur verwalten. Sofern ein Client eine RDS CAL benötigt - also eine Zugriffslizenz - dann fordert der Sitzungshost diese automatisch direkt vom Lizenzserver an. Das Endgerät des Users kann dann auf Sitzungen oder auf den virtuellen Desktop zugreifen, sofern eine CAL zur Verfügung steht.

    Remote Desktop Services 2012 Device CAL kaufen

    Möchten Sie eine Edition der Remote Desktop Services 2012 User CAL kaufen, dann sind in der Regel ab Werk bereits zwei Zugriffslizenzen für administrative Zwecke mit inbegriffen. Hierbei ist zu beachten, dass diese allerdings ausschließlich für die Verwaltung genutzt werden. Sie sind jedoch nicht dazu konzipiert einem User oder seinem Endgerät einen Zugriff aus der Ferne auf die Remote Services zu ermöglichen. Um diese Services nutzen zu können, braucht ein Client somit eine der beiden Lizenzen, um Zugriff zu erhalten - entweder eine Device CAL oder eine User CAL.

    Möchten Sie Remote Desktop Services 2012 CAL kaufen? Bei uns finden Sie zahlreiche attraktive Angebote für CALS, die Sie sowohl für Remote Desktop Services 2012 als auch für andere Plattformen nutzen können. Die Lizenzen müssen nur ein einziges Mal erworben werden und können dann unbegrenzt genutzt werden.

    Zuletzt angesehen